Inhalationstherapie

Indikationen und Anwendungsgebiete der Inhalationstherapie

Die Feuchtinhalation dient der therapeutischen und prophylaktischen Behandlung vieler Atemwegserkrankungen. Speziell konstruierte Düsen vernebeln Medikamente sowie Aerosole.

Die Hauptanwendungsgebiete sind alle Atemwegserkrankungen, wie Bronchitis, Asthma, Mukoviszidosen, Bronchiektasen oder andere Störungen der Atemwege. Zusätzlich lassen sich Tracheotomien bzw. die Atemwege von Patienten mit Kehlkopfoperationen erfolgreich befeuchten und therapieren.

Hohe Effizienz durch kurze Inhalationszeit von ca.10 Minuten, hoher Wirkungsgrad, sparsame Medikamentendosierung und Hygienekomfort.

Neue Standards in Sicherheit und Hygiene

Unser Gerät bietet höchsten Hygienekomfort und lässt sich einfach und schnell reinigen, denn alle Teile sind leicht austauschbar und können mühelos sterilisiert oder autoklaviert werden. Ein spezieller Bakterienfilter, der im Drucklufteingang angebracht werden kann, sorgt für zusätzliche Sicherheit und Hygiene. Hauptsächlich verwendete Medikamente in unserer Abteilung nach Verordnung durch den zuständigen Arzt