Informationen für Zuweiser

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Zuweiserinnen und Zuweiser,

wie Sie wissen, sind gerade geriatrische Patienten aufgrund mehrerer Faktoren wie Immunseneszenz und Multimorbidität in besonderer Weise anfällig für Infektionserkrankungen. Dies gilt aufgrund der extrem hohen Kontagiosität in besonderem Maße für Infektionen mit SARS-CoV2. Da die bereits deutlich erhöhte Vulnerabilität unserer Patienten zusätzlich durch das Vorliegen weiterer akuter Erkrankungen noch verstärkt wird, ist es von essenzieller Bedeutung, jedweden Eintrag von SARS-CoV2 in den Bereich der geriatrischen Frührehabilitation unbedingt zu vermeiden. Um dies zu gewährleisten ersuchen wir Sie, bei der Anmeldung der Patientinnen und Patienten bis auf weiteres unseren Fragebogen zu beantworten und zwei Tage vor der geplanten Verlegung einen Test auf COVID-19 durchzuführen. Den Fragebogen finden Sie hier zum Herunterladen.
In der Hoffnung auf eine weiterhin gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Alexander Papendorf

Kriterien für die Aufnahme von Patienten in die Akutgeriatrie sind:

  • Alter > 70 Jahre (in Einzelfällen > 65 Jahre)
  • Geriatrietypische Multimorbidität oder
  • typische geriatrische Syndrome (Immobilität, Instabilität, Inkontinenz, Inappetenz, intellektueller Abbau)
  • mindestens eine der Erkrankungen erfordert eine medizinische stationäre Behandlung mit den speziellen Mitteln des Krankenhauses. Ausschließlich rehabilitativ ausgelegte Behandlungsgründe wie Verbesserung der Mobilität oder fehlende häusliche Versorgung sind als Begründung für eine stationäre Krankenhausbehandlung nicht ausreichend.

Als akutmedizinisch ausgerichtete Abteilung behandeln wir das gesamte Spektrum altersassoziierter Erkrankungen und Syndrome unter anderem mit folgenden Schwerpunkten:

Internistische Krankheitsbilder

  • Kardiale Dekompensation
  • Pneumonie, exazerbierte COPD
  • Entgleister Diabetes mellitus sowie entgleister Wasser/ Elektrolythaushalt

Neurologische Krankheitsbilder

  • Schlaganfall
  • Morbus Parkinson
  • Delir / Demenz

Orthopädisch / unfallchirurgische Krankheitsbilder

  • operativ oder konservativ versorgte Frakturen
    • hüftgelenksnahe Frakturen
    • schultergelenksnahe Frakturen
    • Beckenringfrakturen
    • Wirbelkörperfrakturen

Sonstige Krankheitsbilder

  • Eskalierte chronische Schmerzsyndrome
  • Prolongierte Rekonvaleszenz nach sonstigen Operationen oder längerem Aufenthalt auf einer Intensivstation
  • Chronische Wunden

Die Zuweisung kann entweder direkt durch den Hausarzt erfolgen oder als Übernahme aus anderen Krankenhäusern.

  • Die Einweisung durch den Hausarzt erfolgt mit dem üblichen Einweisungsschein entweder über die Aufnahme der Inneren Abteilung (Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 15 Uhr) sowie außerhalb dieses Zeitkorridors über die Innere Notaufnahme. Bitte vermerken Sie auf dem Einweisungsformular die Abteilung Geriatrie als Ziel. Falls möglich wäre eine vorherige Anmeldung wie im Weiteren ausgeführt wünschenswert.
  • Bei Zuweisungen aus anderen Kliniken erfolgt im Vorfeld eine Anmeldung mit unserem Anmeldeformular bzw. nach Konsil durch den Geriater. Nach Überprüfung hinsichtlich der Übernahmekriterien wird ein zeitnaher Termin zur Übergabe mitgeteilt.

Anmeldung von geriatrischen Patienten

Kontakt zur Anmeldung der Geriatrie

Telefon: 06551 15-182
Telefax: 06551 15-382