Unser Haus von A - Z

Wir haben uns Mühe gegeben, die für Sie wichtigen Dinge aufzuführen. Natürlich können hier nicht alle Ihre Fragen erschöpfend behandelt werden. Wenn Sie also weitere Fragen haben, bitten wir Sie, sich an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu wenden, die Ihnen gerne weiterhelfen werden.

Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)

Das System der Abrechnung von Krankenhausleistungen entnehmen Sie unseren allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB). Dies gilt für die Regelleistungen wie auch für die Wahlleistungen im Bereich der Unterkunft und der Arztwahl sowie für die Aufnahme von Begleitpersonen. Sie können in jeder Abteilung eingesehen werden. In unserem Aufnahmebüro erhalten Sie während der üblichen Bürozeiten fachkundige Erläuterungen dazu.

Nach oben

Alkohol/Rauchen

Alkohol ist dem Heilungsprozess nicht förderlich. Denken Sie daran, dass in Verbindung mit Medikamenten Alkoholgenuss großen Schaden verursachen kann. Sie sollten während Ihres Aufenthaltes alkoholische Getränke nur nach vorheriger Rücksprache mit und Genehmigung von Ihrem Arzt zu sich nehmen. Das St. Joseph-Krankenhaus ist „rauchfrei". Daher ist das Rauchen im gesamten Krankenhausgebäude nicht gestattet. Dies gilt auch für E-Zigaretten. Zum Rauchen stehen ausgewiesene Raucherplätze außerhalb des Gebäudes zur Verfügung.

Nach oben

Ambulanz

Die Fachabteilungen des St. Joseph-Krankenhauses verfügen über umfangreiche Ambulanzdienste. Über die Öffnungszeiten der Ambulanzen informieren Sie die Zentrale (Telefon 06551 15-0) oder die Sekretariate der leitenden Ärzte.

Nach oben

Aufnahme

Zu Beginn eines Krankenhausaufenthaltes werden Sie Fragen haben, darüber hinaus sind gewisse Formalitäten zu erledigen. Damit Sie ausreichend informiert sind und ein reibungsloser und geordneter Ablauf im Krankenhaus gewährleistet ist, melden Sie sich bitte im Aufnahmebüro an. Es ist in der Eingangshalle rechts neben dem Empfangsbereich.

Das Aufnahmebüro ist geöffnet
Mo. – Do.: 7 bis 12 Uhr und 12:30 bis 15:30 Uhr
Fr: 7 bis 12 Uhr und 12:30 bis 15:00 Uhr
Darüber hinaus erfolgen je nach Bedarf die Aufnahmen durch die Mitarbeiter/-innen am Empfang. Wenn Sie sich nicht selbst anmelden können, lassen Sie die Anmeldung bitte von Angehörigen oder Bekannten erledigen. Bitte holen Sie ggf. Ihre Unterschrift bald nach. Das Aufnahmebüro hat die Telefonnummer 06551 15-117.

Nach oben

Besuchszeiten

Ihr Besuch ist bei uns gerne gesehen, denn der Kontakt zu Familie und Freunden lenkt vom Krankenhausalltag ab und fördert Ihr Wohlbefinden. Dennoch benötigen Patienten zu ihrer Genesung auch Ruhe.

Ein geordneter Ablauf der Pflege und diese notwendige Ruhe erfordern die Einhaltung der Besuchszeiten, die bei uns sehr großzügig gehandhabt werden. Wir bitten Sie, Ihren Besuch bis spätestens 20:00 Uhr zu verabschieden.

Unsere Intensivstation hat eigene, eingeschränkte Besuchszeiten: Täglich 11:30 bis 16:30 Uhr und 18:00 bis 19:00 Uhr. In dringenden Fällen erreichen Sie diese Station über den Stationsapparat unter 06551 15-162.

Nach oben

Brandschutz

Aus Gründen der Sicherheit gilt für unser Krankenhaus, dass in den Patienten-, Besucher- und Wartezimmern das Rauchen sowie Abbrennen von Kerzen nicht erlaubt ist.

Nach oben

Cafeteria

Im Erdgeschoss steht Ihnen und Ihren Besuchern eine großzügig gestaltete Cafeteria mit Außenterrasse zur Verfügung. Zu Ihrer Information: Diese Cafeteria wird auch von der Prümer Bevölkerung liebevoll "St. Juppes Cafe" genannt. Unser Küchenchef bietet warme und kalte Getränke, Kuchenbuffett, Salatbuffett und Schnacks an. Es kann auch nach Vorbestellung aus zwei Menüs ein Mittagessen gewählt werden. Die Öffnungszeiten sind täglich von 8:00 bis 17:15 Uhr.

Nach oben

Diabetikerschulung

Diabetes ist eine das Leben beeinträchtigende Krankheit, die eine Umstellung der Lebensweise erfordert. Unsere Diätberaterin ist unter Telefon 06551 15-305 zu erreichen. Sie können den Kontakt aber auch über Ihre Krankenschwester herstellen. Sie gibt Ihnen Auskunft, informiert und führt in Verbindung mit den Ärzten Diabetikerschulungen durch.

Nach oben

Empfang (Zentrale)

Der Empfangsbereich ist die zentrale Anlaufstelle für Auskünfte, schaltet auf Antrag den Telefonanschluss am Krankenbett frei und ist Ihnen auch sonst so weit als möglich behilflich. Dort werden am Entlassungstag auch die Kosten der Eigenbeteiligung und die Telefonkosten abgerechnet. Wenn das Aufnahmebüro nach Dienstschluss oder an Sonn- und Feiertagen nicht mehr besetzt ist, werden dort auch die für den Krankenhausaufenthalt zwingend notwendigen Aufnahmeformalitäten erledigt (Telefon 06551 15-116).

Nach oben

Fernsehen

Die Patientenzimmer sind mit einem Fernsehgerät ausgestattet. So müssen Sie nicht auf Ihre Lieblingssendung verzichten. Ihr eigenes Gerät brauchen Sie daher nicht mitzubringen. Die Nutzung des Fernsehgerätes ist kostenlos.

Nach oben

Förderverein

Der im Oktober 2007 gegründete Freundes- und Förderkreis des St. Joseph- Krankenhauses hat sich zum Ziel gesetzt, das Prümer Krankenhaus zum Wohle der Patientinnen und Patienten sowie seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ideell und materiell zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Nach oben

Friseur

Sollten Sie den Wunsch nach einem Friseurbesuch haben, teilen Sie das Ihrer Krankenschwester mit. Sie wird dann einen Termin für Sie mit einem ortsansässigen Friseur vereinbaren, der zu Ihnen ins Krankenhaus kommt.

Nach oben

Geld und Wertsachen

Wir können nur für Wertgegenstände haften, die gegen Quittung bei der Verwaltung hinterlegt sind. Vermeiden Sie es daher möglichst, größere Geldbeträge oder Wertsachen mitzubringen und achten Sie darauf, dass Geld und Wertsachen nicht offen herumliegen.

Nach oben

Grüne Damen

Die ehrenamtlich tätigen "Grünen Damen" erledigen für Sie kleinere Besorgungen und begleiten Sie zu Anwendungen usw. innerhalb des Krankenhauses. Auch für Fragen allgemeiner Art stehen sie montags bis freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr zur Verfügung. Wenden Sie sich an den Empfang (Telefon 06551 15-116) oder an Ihre Krankenschwester, um den Kontakt herzustellen.

Nach oben

Handy

Der Betrieb von mobilen Telefonen kann die Funktion medizinischer Geräte beeinflussen. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass das Handy im Krankenhaus auszuschalten ist.

Nach oben

Hausordnung

Alkohol in Verbindung mit der Einnahme von Medikamenten kann lebensgefährlich sein. Daher ist Alkoholgenuss nur mit Genehmigung des behandelnden Arztes erlaubt.

Wir bitten auch, Ruhe- und Besuchszeiten einzuhalten. Bitte achten Sie darauf, Ihr Krankenzimmer nur im Bademantel oder in Freizeitkleidung zu verlassen.

Aus Gründen der Hygiene bitten wir Sie, keine Vögel oder andere Tiere zu füttern. Als Patient freuen Sie sich über Blumen, die Ihnen Ihr Besuch mitbringt. Bitte denken Sie daran, dass Topfpflanzen für Patientenzimmer aus Hygienegründen nicht geeignet sind.

Nach oben

Kapelle/Gottesdienst

Sie haben die Möglichkeit, in unserer Hauskapelle in der Eingangshalle Ruhe und Stille zu finden oder an den Gottesdiensten teilzunehmen. Gottesdienste werden kostenfrei auch auf die Patientenzimmer übertragen. Die Eucharestiefeier findet regelmäßig samstags 16:30 Uhr und montags 16:30 Uhr statt.

Nach oben

Kiosk

In der Eingangshalle steht Ihnen ein Kiosk mit einem umfangreichen Sortiment an Zeitschriften, kleinen Geschenken, Hygieneartikeln, Süßigkeiten und Getränken zur Verfügung. Sollte das Gewünschte nicht verfügbar sein - der Kioskpächter kann es Ihnen bestimmt besorgen.

Ein besonderer Service: Über die Telefonnummer -129 können Sie auch vom Zimmer aus bestellen.

Die Öffnungszeiten:
Mo. - So. von 8:00 bis 17:15 Uhr

Nach oben

Kosten und Leistungen

Die Aufnahme und stationäre Behandlung erfolgen aufgrund einer ärztlichen Einweisung. Bitte bringen Sie deshalb den Einweisungsschein und nach Möglichkeit auch die Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse mit. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter/-innen des Aufnahmebüros (siehe Aufnahme).

Nach oben

Krankengymnastik

(siehe Physikalische Therapie)

Nach oben

Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragter

Der Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragte in unserer Einrichtung ist Herr Benjamin Weidner. Fragen zu der Medizinproduktesicherheit richten Sie bitte an die E-Mail-Adresse: mp-sicherheit@ct-west.de.

Nach oben

Notfälle/Notarzt

Das Krankenhaus nimmt am berufsgenossenschaftlichen Verletztenartenverfahren teil und hält rund um die Uhr eine Aufnahmebereitschaft für Notfälle vor. Da Notfälle vordringlich zu behandeln sind, kann es vorkommen, dass geplante Maßnahmen verschoben werden müssen. Wir bitten Sie dafür um Ihr Verständnis.

Nach oben

Parkplätze

Beim Krankenhaus stehen kostenfrei ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Das Parken vor dem Haupteingang (Rondell) ist nicht gestattet, da sonst die DRK-Liegend-Einfahrt behindert wird.

Nach oben

Patientenfürsprecher

Ehrenamtlich ist bei uns der Patientenfürsprecher tätig. Egal, ob es sich um Beschwerden bzw. Wünsche oder um ein einfaches Gespräch handelt, der Patientenfürsprecher ist für Sie mittwochs von 17.30 bis 18.30 Uhr am Empfang (Telefon -116) erreichbar.

Nach oben

Physikalische Therapie

Im Untergeschoss des Krankenhauses stehen moderne Einrichtungen zur Behandlung der Patienten bereit. Staatlich geprüfte Masseure und medizinische Bademeister/-innen sowie Krankengymnasten/-innen führen alle speziellen Massagen und Methoden der der Elektro-, Thermo- und Kryotherapien aus und stehen für Teil- oder Ganzbehandlungen, auch im Bewegungsbad, zur Verfügung. Selbstverständlich werden auch ambulante Behandlungen durchgeführt. Auskunft erteilen die Mitarbeiter/-innen der Physikalischen Therapie.

Nach oben

Post und Briefmarken

Ein Briefkasten befindet sich neben dem Haupteingang des Krankenhauses. Briefmarken können Sie am Kiosk erhalten.

Nach oben

Schmerztherapie

Bei akuten, aber auch bei chronischen Schmerzen, können Sie im Rahmen der Schmerztherapie Hilfe erhalten. Sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt darauf an. Wenn möglich und ärztlicherseits verantwortbar, werden Sie dann durch die Ärzte unserer anästhesiologischen Abteilung schmerztherapeutisch betreut (siehe Anästhesie).
Dies ist auch nach Ihrem Krankenhausaufenthalt möglich. So können Sie z. B. bei chronischen Schmerzen auf Überweisung Ihres Arztes die ambulante Schmerztherapie in Anspruch nehmen. Weitere Auskunft darüber erhalten Sie hier.

Nach oben

Seelsorge

Es ist uns ein Anliegen, Sie auch seelsorgerisch im Ausnahmezustand "Krankenhausaufenthalt" zu betreuen. Unser Krankenhausseelsorger ist für Sie da, im persönlichen Gespräch, im Gebet und beim Empfang der Sakramente. Auch ist es bei uns üblich, dass uns die Seelsorger aus Ihren Heimatorten besuchen.

Nach oben

Sozialdienst

Im Bedarfsfall hilft Ihnen der Sozialdienst bei Sie belastenden persönlichen, familiären, beruflichen und wirtschaftlichen Problemen infolge Ihres Krankenhausaufenthaltes. Er informiert und berät Sie bei der Inanspruchnahme von Behörden, gibt Auskünfte in Sozialhilfe-, Pflegegeld- und Rentenangelegenheiten und vermittelt häusliche Krankenpflege durch einen von Ihnen gewünschten ambulanten Pflegedienst. Sie werden unterstützt bei der Suche nach einem geeigneten Platz in einer Rehabilitationseinrichtung oder einem Seniorenheim sowie bei der Abwicklung der Formalitäten. Bitten Sie gegebenenfalls Ihre Krankenschwester, den Kontakt herzustellen.

Sie erreichen den Sozialdienst:
Dienstag und Donnerstag: 08:30 - 15:30 Uhr
Mittwoch: 12:30 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:30 - 14:00 Uhr

Telefon: 06551 15-192
Telefax: 06551 15-201

Nach oben

Telefonieren/Telefonanschluss

In der Eingangshalle neben den Aufzügen befindet sich ein öffentlicher Münzfernsprecher. Sie haben aber auch die Möglichkeit, Telefonate vom Zimmer aus zu führen. Zur Handhabung, einschließlich Anmeldung und Abrechnung, erhalten Sie Auskunft am Empfang.

Nach oben

Unterkunft

Über die Wahlleistungsmöglichkeiten im Bereich Unterkunft / Verpflegung werden Sie von unseren Mitarbeiterinnen in der Aufnahme unterrichtet.

Nach oben

Zum Schluss

Der Zeitpunkt der Entlassung wird vom Arzt festgesetzt. Wir freuen uns mit Ihnen, wenn Sie bald wieder in Ihre vertraute Umgebung zurückkehren können. Wenn es Ihnen bei uns gefallen hat, sprechen Sie mit anderen Personen darüber. Für Fragen, Anregungen und Kritik stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nach oben