Zukunftsperspektiven

Mit der staatlichen Prüfung wird auf Antrag die Berechtigung zum fachgebundenen Studium an Hochschulen in Rheinland-Pfalz erteilt.

Nach Abschluss der Ausbildung bieten sich zahlreiche Arbeitsbereiche, etwa im Stationsbereich des Krankenhauses oder von Altenpflegeheimen, in Rehabilitationseinrichtungen, in Funktionsbereichen wie Ambulanzen, Endoskopie, Operationssaal, in der ambulanten Krankenpflege, in der Tagespflege, in Arztpraxen oder im Gesundheitsamt.

Zudem gibt es vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten, z. B. zur Abteilungs- oder Stationsleitung, zur Praxisanleiterin/zum Praxisanleiter oder zur Fachkrankenschwester/zum Fachkrankenpfleger für Intensivpflege, Anästhesiepflege, für den Operationsdienst, für Hygiene, Wundtherapie, Onkologie, Dialyse und Nephrologie, Psychiatrie, ambulante Pflege oder Diabetesberatung.

Des Weiteren gibt es Studienmöglichkeiten im Bereich Pflegemanagement, Pflegepädagogik und Pflegewissenschaft.