Unsere Ziele

Menschen mit weit fortgeschrittenen und unheilbaren Erkrankungen leiden oft an unerträglichen Symptomen wie Schmerzen, Erbrechen, Schwäche, Angst. Die verbliebene Lebensqualität und Lebenserwartung wird dadurch zusätzlich begrenzt; eine häusliche Versorgung scheint oft nicht mehr möglich. Palliativmedizinische Betreuung will in dieser nur schwer zu ertragenden Situation sowohl den Patientinnen und Patienten als auch den Angehörigen helfen. Wir versuchen durch aktive Behandlung, die Symptome zu kontrollieren. Die Bedürfnisse der Kranken stehen im Mittelpunkt der palliativmedizinischen Betreuung. Das Ziel der Begleitung ist es, für die letzte Lebenszeit eine größtmögliche Lebensqualität zu gewährleisten und einen würdevollen Abschied des Menschen zu ermöglichen.

Die Behandlung kann als konsiliarische Mitbetreuung in den verschiedenen Krankenstationen des Hauses erfolgen. Sie kann auch in speziell hergerichteten Zimmern stattfinden, die eine besonders beruhigende Atmosphäre haben und viel Platz für die Anwesenheit von Angehörigen und Besuchern (auch über Nacht) bieten. Auf Wunsch von Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen kümmern wir uns um die Sicherstellung einer qualifizierten Betreuung zu Hause und stehen bei Bedarf für die Hausärzte und betreuenden Pflegekräfte mit Rat zur Verfügung.