Anästhesie-Sprechstunde

In der Sprechstunde lernt der Anästhesist Sie als Patientin oder Patienten kennen.

Er studiert die vorliegenden oder mitgebrachten Vorbefunde. Bitte bringen Sie eine Liste der Medikamente, die sie einnehmen, einen Allergiepass und weitere Ihnen zur Verfügung stehende Befunde und Berichte zum Vorgespräch mit. Der Anästhesist befragt Sie nach früheren Erfahrungen, Nebenwirkungen und Komplikationen bei Anästhesien oder Operationen, auch nach Erfahrungen in der Familie / Blutsverwandtschaft. Bitte schildern Sie ihm auch Ihre aktuellen Sorgen und Bedenken.

Der Anästhesist wird Sie gezielt untersuchen in Bezug auf anästhesiologische Fragestellungen (Blutdruck / Puls, abhorchen, Kopf- und Hals, Mund, Rachen und Zähne, Wirbelsäulenanatomie, Venen- und Gefäßstatus etc.) und in Bezug auf die Belastungen, die durch die vorgesehene Operation auf Sie zukommen. Falls erforderlich werden weitere Untersuchungen veranlasst, z.B. Lungenfunktionstest, EKG und Belastungs-EKG, Herzecho-Untersuchung, Labortests.

Aufgrund der Ergebnisse wird der Anästhesist mit Ihnen das geplante Anästhesieverfahren festlegen und Ihre Fragen dazu beantworten. Auch zusätzliche Maßnahmen wie eine postoperative Intensivtherapie, die postoperative Schmerztherapie, eventuell notwendige Bluttransfusionen usw. werden erläutert. Bei ambulanten Eingriffen wird besonders auf die Verhaltensregeln zuhause im Anschluss an die Operation eingegangen.

Damit die Anästhesie möglichst komplikationslos und nebenwirkungsarm verläuft, werden, falls erforderlich, Prophylaxe-Maßnahmen festgelegt :

  • Wer an starken Allergien leidet, erhält vor der Anästhesie antiallergische Medikamente
  • Wer zu Übelkeit und Erbrechen neigt oder sich einem Eingriff unterziehen muss, der häufig mit Übelkeit und Erbrechen einhergeht, erhält schon vor Beginn der Anästhesie Medikamente, die dieser unangenehmen Nebenwirkung vorbeugen
  • Angespannte und ängstliche Patientinnen und Patienten erhalten schon vor dem Transport zum Operationssaal angstlösende und entspannende Medikamente

Insgesamt dient die Anästhesie-Sprechstunde dem Ziel, Anästhesie und Operation für Sie bestmöglich vorzubereiten und mit größtmöglicher Sicherheit, kalkulierbarem Risiko und mglichst nebenwirkungsarm durchzuführen.

Alle Befunde, Ergebnisse und Festlegungen werden so dokumentiert, dass der zuständige Anästhesist und seine Mitarbeiter am OP-Tag einen raschen Überblick über Ihren Gesundheitszustand und die vorgesehenen Maßnahmen erhalten.